Bild
Icon29.03.2018 18:55 by Trafalgar

Mid Season Invitationals 2018: Format der MSI 2018 bekanntgegeben

imageNachdem bereits vor einiger Zeit erste Details zu den Mid Season Invitationals 2018 bekannt gegeben wurden, ist nun auch das Format veröffentlicht worden. Wie bereits im vergangenen Jahr wird das Turnier aus einer Play-In-Stage und dem Hauptevent bestehen. Die Regionen werden von ihrem jeweiligen Spring Split bzw. Split 1-Champion vertreten. Da sich Vietnam mittlerweile zur selbstständigen Region gemausert hat, wird es in diesem Jahr insgesamt 14 Teilnehmer geben.

Insgesamt wird das Turnier aus vier Phasen bestehen: Sowohl die Play-Ins als auch das Hauptevent bestehen jeweils aus einer Gruppenphase und einer K.O.-Runde. Die Spiele der Gruppenphasen werden als Einzelspiele ausgetragen, während die Begegnungen der K.O.-Runden im Best-of-5-Format ausgespielt werden. Von den zehn Teams, die bereits in den Play-Ins um das Weiterkommen spielen müssen, werden sich am Ende nur zwei für das Hauptevent qualifizieren können.

Welche Regionen sich durch die Phasen der Play-Ins kämpfen müssen und welche direkt für die Gruppenphasen des Hauptevents qualifiziert sind, wird anhand des jeweiligen Abschneidens der vergangenen zwei Jahre gemessen. Hierbei fallen Resultate die bei den World Championships erspielt wurden, stärker ins Gewicht, als die vergangener Mid Season Invitationals. Dementsprechend können die Regionen Südkorea (LCK), China (LPL), Europa (EU LCS) und Nordamerika (NA LCS) die Play-Ins überspringen. Als einzige der großen Regionen muss sich Taiwan (LMS) in der K.O.-Runde der Play-Ins behaupten.


 

Auch wenn Vietnam (VCS) erst seit kurzem eine eigenständige Liga ist, konnte sie durch die GIGABYTE Marines als Region bei den MSI 2017 und den WCS 2017 bereits genügend Punkte sammeln, um sich ebenfalls direkt für die K.O.-Runde der Play-Ins zu qualifizieren. Die verbleibenden acht Regionen müssen bereits in der vorangehenden Gruppenphase um den Verbleib im Turnier spielen. Hierbei handelt es sich um die Regionen: Südostasien (GPL), Brasilien (CBLOL), Lateinamerika Nord (LLN), Lateinamerika Süd (CLS), Japan (LJL), Türkei (TCL), CIS (LCL) und Australien (OPL).



Bildquelle: Riot Games via LoL Esports

Wie auch schon im vergangenen Jahr, werden die Resultate der MSI 2018 die bevorstehenden Weltmeisterschaften beeinflussen. Je nach Abschneiden erspielen die Teams ihrer jeweiligen Regionen eine bessere oder schlechtere Ausgangsposition für die World Championship Series 2018.
Quellen: LoL Esports
Fabian 'Trafalgar' Krudewig
registriert seit 02.02.2015
370 News geschrieben
3 Headlines geschrieben
icon Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie registriert und eingeloggt sein.