Bild
Icon08.02.2018 21:34 by EinSystemFehler

PUBG: Mehr als 1.044.000 Cheater im Januar gebannt

imageIn einigen Spielen gibt es mehr und in anderen weniger Cheater. Diese können am Ende auch ein komplettes Spiel ruinieren und die Community aufhetzen, wenn man die Lage nicht in den Griff bekommt und keine guten Anti Cheats oder Report Systems hat. Die Entwickler von PUBG versuchen so etwas größtenteils zu verhindern und rüste in der letzten Zeit, in Sachen Anti-Cheat, massiv auf. Ihr Anti-Cheat-Software Entwickler BattlEye bestätigt dies sehr eindrucksvoll auf Twitter.

Cheater können eine Last für jeden Spieler sein. So auch in PUGB, denn wer etwas mehr Zeit in diesem Spiel verbracht hat, wird vielleicht schon mal einen oder mehrere Cheater in seiner Runde gehabt haben. Sogar einige eSport Turniere, wie die GLL z.B., haben teilweise Probleme mit Hackern, da sich dort jede Gruppe als Team registrieren kann. Seit dem PUBG den Zugang für chinesische Spieler freigeschaltet hat, ist die Zahl der Cheater so sehr gestiegen, dass die Community überall „Region Lock China" spammt.


Ausschnitt aus der Kommentarregion von PUBG @ Steam

In letzter Zeit verbessert PUBG das Anti-Cheat immer mehr und mehr. Gleichzeitig wurde auch das Reportsystem verbessert, um Cheater besser zu fassen. Der Anti-Cheat-Software Entwickler BattlEye, welcher für PUBG arbeitet, hat nun Zahlen veröffentlicht, welche sehr beeindruckend sind und gleichzeitig auch einen Fortschritt zeigen. Im Januar sollen mehr als 1.044.000 Cheater gebannt worden sein.


Der Entwickler sagt aber auch, dass „die Dinge (...) leider weiter [eskalieren]", was zu bedeuten hat, dass es immer noch viele Cheater gibt und es wahrscheinlich auch mehr werden. Ob sich PUBG für einen Region Lock für China entscheidet, ist unklar, aber eher unwahrscheinlich. Helfen könnte es allemal, denn ca. 99 % der unfairen Spieler sollen aus dem Nahen Osten stammen.
Nikita 'EinSystemFehler'
registriert seit 20.01.2018
10 News geschrieben
0 Headlines geschrieben
icon Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie registriert und eingeloggt sein.