Bild
Icon11.07.2017 23:24 by Trafalgar

Championvorschau: Urgot, der Chemtech-Terror

imageUrgot ist ein sehr alter Champion, dessen Kit immer Probleme hatte, in der Meta von League of Legends zu bestehen. Zwar gab es immer wieder Spieler, die ihn gerne spielten, zum Beispiel Peter 'Yellowpete' Wüppen, doch schaffte Urgot nie den Durchbruch. In der Community gehört seine bereits lange angekündigte Überarbeitung zu den am meisten erwarteten Updates. Nun ist es soweit: Urgot kriegt nicht nur ein brandneues Kit, sondern auch eine neue Hintergrundgeschichte.


Bildquelle: Riot Games

Ehemals ein Soldat von Noxus, der im Krieg mit Demacia von Garen gezweiteilt wurde, um anschließend mithilfe von Metall und Nekromantie wieder zum Leben erweckt zu werden, war Urgot bisher darauf aus, Rache an dem Mann zu nehmen, der ihn einst getötet hatte. Nun ändert sich seine Geschichte deutlich. Bevor er zu dem wurde, als den ihn die Leute kennen, war Urgot der Henker von Noxus. Durch den Verrat von Jericho Swain, dem noxischen General, wurde Urgot versklavt und in die Minen von Zhaun verfrachtet. Er schwor Rache und begann damit, sich selbst zu stärken. Mittlerweile verfolgt der Chemtrail-Terror seine eigenen Ideale und versucht die Anführer Zhauns zu stürzen.

Passive - Zhauns Fegefeuer:
Urgots sechs mechanische Beine interagieren mit seinen normalen Angriffen. Jedes mal wenn Urgot einen normalen Angriff in die Richtung eines seiner Beine abfeuert, explodiert dieses und verursacht in einem kegelförmigen Bereich vor sich Schaden. Sobald ein Bein gefeuert hat braucht es einige Sekunden, um sich wieder aufzuladen.




Q - Ätzladung:
Urgot schießt einen kleinen Container Gift auf ein Zielgebiet. Der Container explodiert nach kurzer Zeit und verursacht im Zielbereich Schaden. Getroffene gegnerische Champions nimmt Urgot ins Visier.




W - Säuberung:
Urgot erhält einen temporären Schild, verlangsamt sich für die Dauer der Fähigkeit und feuert schnelle Salven normaler Angriffe ab, die seine Passive auslösen können. Sofern Urgot einen gegnerischen Champion im Visier hat, werden die Salven das anvisierte Opfer treffen. Solange Säuberung aktiv ist, ist Urgot immun gegen Verlangsamungen gegnerischer Champions.




E - Verachtung:

Urgot führt einen kurzen Sturmangriff in Richtung des Mauszeigers aus. Falls er mit einem gegnerischen Champion kollidiert, packt er diesen und schmeißt ihn hinter sich. Alle Nicht-Champions, die Urgot während seines Sturmangriffs begegnen, werden aus dem Weg geschoben.




R - Schreckensherrschaft:

Urgot schießt ein großes Projektil ab, das wenn es einen Champion berührt normalen Schaden verursacht und diesen kurzzeitig verlangsamt. Darüber hinaus nimmt Urgot den getroffenen Champion ins Visier. Sollte dieser Champion unter einen bestimmten Prozentwert seines maximalen Lebens fallen, kann Urgot Schreckensherrschaft erneut aktivieren, um sein Ziel zu unterdrücken und langsam zu sich zu ziehen. Sollte der betroffene Champion bei ihm ankommen, wird er augenblicklich eliminiert, während andere Einheiten in der Nähe in Angst versetzt werden.



Videoquelle: League of Legends - Top Secret Channel

Urgots Rolle im Spiel:
Während Urgot bisher entweder auf der Position des AD-Carrys gespielt wurde oder seltener als Solo-Laner in der Mitte oder Oben, drückt ihn die Überarbeitung eher in die Rolle eines Frontliners, der sowohl eine Menge Schaden einstecken als auch den gegnerischen Carries gefährlich werden kann. Mit der Mechanik des Anvisierens in Verbindung mit "Säuberung" und "Schreckensherrschaft" eignet sich der neue Urgot besonders dafür, einzelne Ziele aus einem Kampf herauszunehmen. Mithilfe von "Verachtung" ist er darüber hinaus in der Lage, Kämpfe einzuleiten und ein Schlüsselziel der Gegner in eine schlechte Position zu bringen, aus der es ohne Weiteres nicht wieder herauskommt.

Insgesamt behält Urgot erstaunlich viele Elemente seines alten Kits, doch bekommt er weitere Mittel, um die Rolle eines gut gepanzerten Kämpfers auszuführen. Als AD-Carry wird er jedoch Probleme haben, da ihn im Vergleich zu anderen AD-Carries, wie bereits vor der Überarbeitung, seine geringe Reichweite stark hindert.
Quellen: Riot Games
Fabian 'Trafalgar' Krudewig
registriert seit 02.02.2015
255 News geschrieben
2 Headlines geschrieben
icon Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie registriert und eingeloggt sein.

Bild